TOSIBOX®-Technologie jetzt auch im Gateway-Gerät jNode für SIPazon IP-Kommunikation

JNT war bereits aus früheren Projekten mit der TOSIBOX®-Technologie vertraut und wurde zu einem der Pilotanwender des TOSIBOX® Lock for Container, einer Software zur Anbindung der Geräte an das TOSIBOX®-Ökosystem. Der Lock for Container passte haargenau auf die Anforderungen des Unternehmens und wurde daher in einem ehrgeizigen Pilotprojekt mit insgesamt 18 Gebäuden für die komplett neu zu errichtende Verwaltungshauptstadt Ägyptens eingesetzt.

Eine Lücke zwischen der Edge und der Cloud

Die Herausforderung besteht vielmehr darin, die Cloud ohne Nachteile bei der Sicherheit, der Konnektivität und der Edge-Unabhängigkeit nutzen zu können.

Im Zeitalter des Internets der Dinge und der künstlichen Intelligenz ist JNT bestrebt, hochwertige Kommunikationslösungen mit den besten am Markt verfügbaren Produkten und Technologien anzubieten. Besonders erfahren ist das Unternehmen unter anderem bei der Kommunikation über SIP (Session Initiation Protocol) mit der SIPazon-Plattform (Amazon von SIP).

JNT liefert dabei ein System, mit dem unerwünschten Besuchern nach der Identifizierung der Zutritt verweigert und eine bidirektionale Audio- und Videokommunikation für Anfragen und Notrufe realisiert werden kann. Bei jeglicher Fortbewegung von Menschen besteht die Notwendigkeit einer effektiven Kommunikation – vom eingeschlossenen Fahrgast in einem Fahrstuhl bis zum Besucher am Eingang eines Gebäudes.

Durch die Veränderungen in den IP-Netzen, die Cloud-Technologie und die Virtualisierung hat sich das Bild in der Telekommunikation dramatisch verändert. Die Frage lautet heutzutage nicht mehr, ob Vor-Ort- oder Cloud-gestützte Lösungen die richtige Antwort sind. Die Herausforderung besteht vielmehr darin, die Cloud ohne Nachteile bei der Sicherheit, der Konnektivität und der Edge-Unabhängigkeit nutzen zu können.

Dabei hat JNT in den Kommunikationsschichten eine Lücke zwischen der Edge und der Cloud festgestellt. Da es sich bei den meisten Edge-Geräten um eingebettete Systeme mit begrenzten Ressourcen handelt, war eine umfassende Lösung erforderlich, um die Lücke zu schließen und die Cloud vor Ort lokal nutzen zu können.

Eine standardisierte Inbetriebnahme und die einfache Aktivierung

Der Lock for Container wurde in einem ehrgeizigen Pilotprojekt mit insgesamt 18 Gebäuden für die komplett neu zu errichtende Verwaltungshauptstadt Ägyptens eingesetzt. In einem ähnlichen Projekt in Dubai mussten sechs Standorte miteinander verbunden werden.

JNT war bereits aus früheren Projekten mit der TOSIBOX®-Technologie vertraut und wurde zu einem der Pilotanwender des TOSIBOX® Lock for Container, einer Software zur Anbindung der Geräte an das TOSIBOX®-Ökosystem. Der Lock for Container passte haargenau auf die Anforderungen des Unternehmens und wurde daher in einem ehrgeizigen Pilotprojekt mit insgesamt 18 Gebäuden für die komplett neu zu errichtende Verwaltungshauptstadt Ägyptens eingesetzt. In einem ähnlichen Projekt in Dubai mussten sechs Standorte miteinander verbunden werden.

Für die Installation des TOSIBOX® Lock for Container musste JNT Docker einsetzen, eine weltweit führende Plattform für die Container-Technologie; die Docker-Installation verlief reibungslos. Nach der Aktivierung wurde das TOSIBOX® Lock for Container aus der Ferne mit dem TOSIBOX® Virtual Central Lock verbunden, der zentralen Drehscheibe für alle TOSIBOX®-Verbindungen, die in der Fernwarnzentrale betrieben wird.

Zwischen dem Lock for Container und dem Virtual Central Lock wird über WAN ein Punkt-zu-Punkt-VPN-Tunnel eingerichtet, der für IP-Aufrufe von Kommunikationsobjekten eine sichere und zuverlässige Fernkonnektivität gewährleistet.

JNT installiert das TOSIBOX® Lock for Container auf allen seinen jNode-Geräten, während die Aktivierung der Lizenz später durch den Kunden erfolgt. Jedes Gebäude verfügt über einen jNode mit der installierten TOSIBOX®-Software Lock for Container, und in der Leitzentrale befindet sich ein Gateway. Diese Lösung stellt für JNT einen deutlichen Mehrwert dar, da sie die einfache Fernwartung und Datenerfassung sowie eine standardisierte Inbetriebnahme und die einfache Aktivierung ermöglicht. Das Unternehmen plant, TOSIBOX® Lock for Container in anstehenden Projekten verstärkt einzusetzen, um neue Dienste anzubieten und zusätzliche Vertriebsmöglichkeiten zu erschließen.

“Dank TOSIBOX® Lock for Container verfügen wir über ein reichhaltiges Angebot an Technologien, Lösungen und Diensten! Damit können wir großartige Absatzmöglichkeiten generieren und die geballten Vorteile der Cloud ohne Kompromisse bei der Sicherheit nutzen.”

Matti Niasmand, JNT Telecom AB

Vorteile

  • Die patentierte TOSIBOX®-Technologie im jNode-Produkt schafft einen Mehrwert.
  • Einfache Installation, standardisierte Inbetriebnahme und schnelle und einfache Aktivierung zu dem vom Kunden vorgegebenen Zeitpunkt.
  • Docker bietet eine exzellente Plattform für die konsequente Fortsetzung des digitalen Wandels.
  • Das Fog-Computing steigert die Agilität von Unternehmen.
  • Schlanke Komplettlösung. Keine zusätzliche Hardware erforderlich.
  • Sichere Konnektivität. Durchgehende Verschlüsselung zwischen den Endpunkten der Kommunikation und den Cloud-Diensten.

 

 

JNT ist seit 1990 als Anbieter auf dem Telekommunikations- und Kommunikationsmarkt tätig. Die Zentrale sitzt in Schweden, daneben ist das Unternehmen noch in über 50 Ländern vertreten. Für Kunden auf der ganzen Welt, vom kalten Klima Schwedens bis zu den trockenen Wüsten Saudi-Arabiens, wurden bislang über 1500 Projekte realisiert. Dank seiner unbestrittenen Erfolgsbilanz ist JNT ein verlässlicher Partner für die Auslegung, Bereitstellung, Integration und Verwaltung von Kommunikationssystemen.

Download case study in EN >