Vom CEO: Mit Konnektivität können wir die Welt verändern - TOSIBOX
Kontaktieren Sie uns Abonnieren

Vom CEO: Die Währung im IoE sind Daten, und mit Konnektivität können wir die Welt verändern

Jarno Limnéll, CEO, Tosibox Oy

Das Jahr 2019 ist schon recht weit fortgeschritten, und auch für die nächste Zeit sieht es gut aus. Dieses Frühjahr hat uns ganz schön auf Trab gehalten, im positiven Sinne, und wir haben sehr konzentriert gearbeitet – und zwar so, dass wir das Richtige tun. Sowohl unsere Strategie als auch unsere Mission erleichtern es uns, unsere Arbeit und unsere Aktivitäten zu pirorisieren: Wir möchten die Welt verändern, indem wir sichere digitale Verbindungen einfacher machen.

Auf dem Weltmarkt der Sicherheitslösungen für das „Internet der Dinge“ (Internet of Things, IoT) wird im Zeitraum 2018 bis 2023 ein Wachstum von 33,7 Prozent erwartet, von 8,2 Mrd. USD auf 35,2 Mrd. USD. Die bedeutendsten Faktoren, die dieses Wachstum treiben, sind einerseits die steigende Zahl der Angriffe mit Erpressungs-Schadprogrammen, sogenannter „Ransomware“, auf IoT-Geräte weltweit und andererseits zahlreiche neue Vorschriften zur IoT-Sicherheit und die Sorgen um die Sicherheit kritischer Infrastrukturen. Ganz neue Bedrohungen im Zusammenhang mit dem IoT, fehlende Sensibilisierung, kostspielige IoT-Sicherheitslösungen und begrenzte finanzielle Mittel gerade bei kleinen und mittleren Unternehmen setzen dem Wachstum des Marktes jedoch Grenzen. Die benutzerfreundliche und kostengünstige Technologie von Tosibox ist die perfekte Lösung zur Überwindung dieser Wachstumshemmnisse.

Kürzlich hatte ich die Ehre, auf der International Conference on Cyber Engagement in Washington sprechen zu dürfen. In meiner Präsentation habe ich verschiedene Aspekte der IoT-Sicherheit angesprochen. Da sich das Wachstum des IoT und des IoE (Internet of Everything, „Internet von allem“) beschleunigt, ist die Sicherheit der verbundenen Geräte schlicht eine Notwendigkeit. Wenn sich niemand um die Sicherheit kümmert, dann bedeutet „smart“, dass solche intelligenten Geräte ausgenutzt und angegriffen werden können. Die Währung im IoE sind Daten, und Konnektivität verändert die Welt, denn sie ermöglicht, noch schneller und noch viel mehr Daten zu sammeln. Im Zeitalter des IoE wird die Frage „was und wem wir vertrauen können“, noch viel wichtiger werden. Die Erhaltung und Stärkung des Vertrauens steht im Zentrum des IoE. Damit das gelingt, müssen wir einfachere Lösungen bieten, Mut zeigen und vertrauenswürdig handeln.

Wachstum beschleunigen

Unser Flaggschiff-Produkt feiert weiter weltweit Triumphe: Control Engineering Poland hat das TOSIBOX® Lock 500 zum Produkt des Jahres gewählt. In Kürze werden wir Produkte mit FCC- und UL-Kennzeichnung auch an Kunden in Nordamerika ausliefern, was einer unserer Hauptmärkte ist. Aus dem Feedback, das wir bekommen, schließen wir, dass das Produkt auf diesem Markt mit Spannung erwartet wird. Sobald wir die FCC-Genehmigung erhalten haben, werden unsere Kunden diese preisgekrönte, äußerst leistungsfähige Konnektivitätslösung weltweit nutzen können.

Der von uns aufgestellte Plan für das Softwaregeschäft weist die Richtung für die künftigen Aktivitäten in der Produktentwicklung und im Vertrieb. Derzeit entwickeln wir neue Softwareprodukte, die unser Produktportfolio erweitern werden. Zudem werden unsere bestehenden Softwareprodukte weiterentwickelt, das wird die Nachfrage nach ihnen deutlich steigern.

Das Softwaregeschäft bietet ein vielfältiges Wachstumspotenzial, es erfordert von uns aber auch neue Methoden bei Vertrieb und Marketing. Wir sind gerade dabei, eine E-Commerce-Plattform zu entwickeln, die den Bestell- und Lieferprozess für unsere Kunden verbessert und für uns einen neuen Vertriebskanal eröffnet.

Außerdem haben wir das Projekt Tosibox 360˚ gestartet, mit dem wir eine Gesamtkonzeption für die Kundenerfahrung und das Markenerlebnis von Tosibox entwickeln wollen. Wir möchten eine erstklassige Kundenerfahrung bieten, die ihrerseits dazu beiträgt, unsere Verkaufszahlen zu steigern.

Spitzentalente kommen zu Tosibox

Tosibox wächst nicht nur bei den Marktanteilen, sondern auch als Unternehmen. Der entscheidende Erfolgsfaktor bei der Verwirklichung unserer Vision sind die Menschen. Wir haben mehrere neue Mitglieder zur Verstärkung in unserem Team begrüßt, insbesondere in der Produktentwicklung. Wir brauchen hochqualifizierte Leute für die Führung und den weiteren Ausbau unseres Softwaregeschäfts, gleichzeitig wollen wir weiterhin ein wettbewerbsfähiges Programm an Hardwareprodukten anbieten.

Im April haben wir Markku Pitkänen zum Chief Sales Officer (CSO) ernannt. Markku war viele Jahre in leitenden Positionen im Vertriebsmanagement von Technologieunternehmen tätig. Er wird die Vertriebsorganisation des Unternehmens leiten und eng mit anderen Tosibox-Geschäftsbereichen und unserem weltweiten Partnernetzwerk zusammenarbeiten. Markku gehört auch der Geschäftsleitung der Tosibox Group an.

Die Tosibox-Familie ist noch weiter gewachsen und begrüßt mit Mika Vihervuori, der auf der Hauptversammlung ernannt wurde, ein neues Mitglied im Vorstand von Tosibox. Mika Vihervuori bringt seine Erfahrung in Strategie- und Veränderungsmanagement ein. Er ist zudem CEO von Viria Plc, einem Unternehmen, das sich auf Unternehmenssicherheit und digitale Dienstleistungen spezialisiert hat. Die Berufung von Mika wird die bereits im Vorstand versammelte Fachkompetenz hervorragend ergänzen.

Natürlich bleibt in einem stark wachsenden Unternehmen niemand lange „der Neue“, denn schon bald werden noch neuere Gesichter hinzukommen. Für mich waren diese letzten neun Monate bei Tosibox eine ebenso lohnende wie lehrreiche Erfahrung. Ich blicke mit großer Zuversicht in die Zukunft. 

„Im Zeitalter des IoE wird die Frage „was und wem wir vertrauen können“, noch viel wichtiger werden.”

Jarno Limnéll, CEO, Tosibox